Dienstag, 18 Dezember 2018

SCHWIMMVEREIN HOF 1911 E.V.

DER VEREIN DER VIELEN MÖGLICHKEITEN

Finale, ohooo!

Eishärnla qualifizieren sich für das Finalturnier der Deutschen Pondhockey-Meisterschaft

Am ersten Dezemberwochenende reisten die Hofer Eishärnla aus dem Schwimmverein Hof nach Tegernsee, um auf der dortigen Kunsteisbahn bei einem der Qualifikationsturniere zur Deutschen Pondhockey-Meisterschaft teilzunehmen.

Der Samstag hatte es in sich, bereits am frühen Morgen stand das erste Spiel an. Die Ice Crusher Taufkirchen konnten nach kleineren Anlaufschwierigkeiten mit 6:2 besiegt werden. Im zweiten Spiel stand mit den Icebreakers aus Landshut ein anderes Kaliber auf dem Eis. In einer hitzig geführten Partie konnte ein Rückstand in einen knappen, aber nicht unverdienten 5:4 Sieg umgewandelt werden. Auch das dritte Spiel des Tages konnte gegen die erste Mannschaft der Regensburg Unicorns siegreich gestaltet werden. Im vierten und letzten Spiel am Samstag gegen die zweite Mannschaft der Regensburg Unicorns stand am Ende die erste Niederlage des Wochenendes zu Buche. Gegen einen starken Gegner wurden am Ende eines anstrengenden Tags die Kräfte knapp.

Das letzte Gruppenspiel wurde dann am Sonntagmorgen gegen die Eisbrecher Rosenheim ausgetragen, gegen den späteren Turniersieger kam man über eine knappe Niederlage nicht hinaus. Dank der beiden Siege vom ersten Turniertag erreichte man das Halbfinale des Turniers, was gleichbedeutend mit der Qualifikation für das im kommenden März stattfindende Finalturnier in Mittenwald war. Das Mindestziel war somit schon erreicht, mit dem Finaleinzug wollte man dann noch das Wochenende erfolgreich abschließen. Im Halbfinale wartete dann aber mit den Eisbrechern aus Rosenheim wieder der spätere Turniersieger, gegen den man auch nach großem Kampf nicht gewinnen konnte.

Schwimmverein Hof 1911 e.V.

Theresienstein 4
95028 Hof

Geschäftsstelle
Tel. (09281) 4 55 45
Fax (09281) 83 31 93
E-Mail buero(a)sv-hof.de
Öffnungszeiten
Mo und Fr. 18.30 bis 20.00 Uhr